• Kostenloser Hin- und Rückversand
  • 0212 64567767

Messer härten - eine kleine Reise durch die HEISO Fabrik - Teil 1

Eine kleine Reise durch die HEISO Fabrik

Teil 1: Die Härterei

Während des Härtens findet ein essenzieller Prozess statt, den jedes Schneidinstrument durchlaufen muss. Ob Industriemesser, Küchenmesser, Rasierklingen oder Nagelscheren – jedes dieser Schneidwerkzeuge durchläuft die Härterei. Beim Härten wird das Stahlerzeugnis sehr stark erhitzt. Je nach Stahllegierung wird die Temperatur auf über 1000 Grad Celsius getrieben.

Im Anschluss wird der Stahl in Wasser, Öl, Luft oder Eis abgeschreckt. 
Durch diesen Abschreckvorgang wird der Stahl glashart. In diesem Zustand sind Messer oder Scheren ziemlich leicht zu zerbrechen. Daher wird der abgeschreckte Stahl im Anschluss in einem Anlassofen noch einmal milde erhitzt. Die Spannung im Stahl wird gelöst.

Durch das Härten gewinnen Schneidwaren erst ihre Stabilität und Robustheit. Würde man Messer nicht härten, könnte man den Stahl per Hand verbiegen und die Messer würden ihre Schärfe unmittelbar verlieren.

Dank geht an Lahntalfoto-Schmidt für die Fotografien.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.